Sie sind nicht angemeldet.

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 15 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CLK-FORUM.com. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

KeiOkai

Schüler

  • »KeiOkai« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 109

Wohnort: Mainz; (Echizen-shi, Kitayama-cho)

Auto: CLK 230 Kompressor W208

Verbrauch:

  • Nachricht senden

1

Samstag, 23. Dezember 2017, 01:53

Frage zur Tachobeleuchtung

Ich hab hier und im Netz allgemein gesucht, aber nichts direkt gefunden.

Temperaturanzeige war noch nie beleuchtet, allerdings ist jetzt wohl eine der T10 kaputt, Teil der Geschwindigkeitsanzeige links ist dunkel, deshalb evtl. gleich mit Basteln.
Ausbau ist ja wirklich Anwenderfreundlich mit nur gestecktem Instrument. Ich hatte mal grob was von "Spezialwerkzeug" gelesen und dachte da nur, was ein Sch*** :rolleyes: .

Ich bräuchte eine Belegung, welche Birne am Kombiinstrument für was ist und wieviele Birnchen ich brauche für Hintergrundbeleuchtung Scheiben/Displays und für Warnanzeigen.

Ich habe mir mal SMD bestellt 10xB8.5D und 2xT10 in gelb(zum Testen, bin die Farbe vom CX gewöhnt). Auf Verdacht tauschen und dreimal an und abstecken möchte ich vermeiden, es wäre aber blöd, doch eine Warnleuchte mit gelb zu bestücken.

Gibt es ein Schema von der Rückseite des Instruments, wo man die Birnen zuordnen kann?

Das sind die LEDS : https://www.ebay.de/itm/2-x1SMD-LED-168-…353.m2749.l2648
https://www.ebay.de/itm/10x-B8-5d-BAX10D…353.m2749.l2648

Mal sehen, Preis ist übersichtlich, wenns nicht gut aussieht, kommt wieder Glühobst rein.

Noch eine Frage am Rande, die 4,6D GLassockelbirnchen mit 1,2W passen nicht zufällig in den Bajonettsockel oder ist das bei B8,5D eingelötet? Bei meinen Franzosen sieht die Fassung gleich aus, allerdings ist da die 4,6D Glassockelbirne in die Bajonettfassung gesteckt.
CLK 230 Kompressor(seit 16)/Suzuki RF900R(seit 14)/ZX 1.8i Break Aut.(13-15)/ZX 1.8i Break Man.(09-14)/Kawasaki GPX750R(07-09)/Yamaha XJ600S(seit 06)/XM Y3 2.0 Euro2(02-16)/BX 16 TGI (99-08 )/Suzuki LS650(00-06)/Suzuki Swift 1.6 16V(98-99)/Yamaha XJ600S(97-99)

hochsaler

Fortgeschrittener

Beiträge: 510

Auto: Clk 320 C208 Mopf (208.365)

  • Nachricht senden

2

Samstag, 23. Dezember 2017, 04:47

Spezialwerkzeug - naja. Vorteil ist m. E. hauptsächlich ein vernünftiger Griff. Ich hatte meins mit einem selbstgebogenen Haken herausgezogen, geht auch, aber es sitzt schon relativ fest drin und ist mit einem einfachen Draht nicht immer ganz so einfach...

Belegung habe ich gerade nicht zur Hand, aber das ist doch ziemlich selbsterklärend, man erkennt auch so an der Position ziemlich deutlich, welches die Blinker sind, welche die Beleuchtung für das LCD und welche für die Symbole. Unter anderem haben die auch verschiedene Wattzahlen! Außerdem gibt es in der Betriebsanleitung eine Seite, wo das KI mit allen Symbolen abgebildet ist, die man einfach daneben legen kann. Alles andere ist dann allgemeine oder LCD Hintergrundbeleuchtung...

Die Birnchen und Sockel sind eine Einheit, hatte letzte Woche noch eins in der Hand. Jedenfalls die original Osram sind verlötet.

Wenn die alten Birnchen ziemlich fest sitzen, gibt es beim Drehen des Bajonettverschlusses u. U. recht tiefe Riefen in dem weichen Kontaktmaterial. Das würde ich vorher etwas glätten und schön blank polieren (aber möglichst nichts "herunter schleifen"). Ich hatte nämlich eins eingesetzt und nach dem Einbau des KI hatte es einen Wackelkontakt. X(

Aber das KI nochmal raus und rein ist kein Problem. Ja, es ist gesteckt, aber da " verschleißt" nichts wirklich, wenn man es einmal mehr steckt: die Stecker haben einen Hebel zum Lösen und Verriegeln... :)

Beiträge: 1 191

Wohnort: Hannover

Auto: CLK 208 Mopf 200K

  • Nachricht senden

3

Samstag, 23. Dezember 2017, 12:45

Du Kannst das KI ohne die Haken von DB wie folgt herausziehen:

Zum Lösen der Arretierung schiebst du die Stiele zweier Eßlöffel unten zwischen KI und Armaturenbrett - läßt sich dann herausziehen.

Die Originalhaken von DB kosten aber auch nicht die Welt...

Habe mein KI auch auf die beschriebenen SMD LED`s (in Grün) umgerüstet, läßt sich sogar weiterhin dimmen. :)

Und , ja richtig, bei den beiden Steckverbindungen lösen der Arretierungshebel nicht vergessen!

Ähnliche Themen

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 15 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.