Sie sind nicht angemeldet.

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 35 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CLK-FORUM.com. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

hotw

Ehrenmitglied

  • »hotw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 792

Wohnort: Baden

Auto: 129.066 & 220.026 / ex 208.365

Verbrauch:

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 12. Februar 2009, 17:50

Comand 2.0 nachrüsten lohnt sich das? Baureihen: 202, 203, 208 und 210

Betrifft die Baureihen 202, 203 vorMOPF, 208 und 210

Da immer mal wieder die Nachrüstung eines Bedien- und Anzeigesystem Comand in den Raum geworfen wird, möchte ich hier mal eine Zusammenstellung bringen, was das Comand 2.0 kann und was es nicht kann und ob es sich somit überhaupt lohnt. Ich selbst habe mich sehr lange mit dem Comand auseinandergesetzt und mehrere Experten lange kontaktiert. Hier im Forum, die üblichen Verdächtigen ;)

Für den 202, 208 vorMOPF und 210 vorMOPF braucht man, wenn man sich denn dafür entschieden hat, ein Comand 2.0 mit einer 163er Nummer, also ein so genannte NoCAN Gerät, das auch eine DoppelDIN Form hat. Diese Modelle haben zwar einen Innenraum CAN-Bus jedoch nicht den CAN-Bus vom Kombiinstrument, den ein CAN Comand benötigen würde.

Auch ein Comand APS passt nicht, da es erstens eine ganz andere Form hat und auch einen anderen CAN-Bus.

Nun hier die Pros und Contras:


Pro:
  • original Mercedes Optik
  • Farbbildschirm zur Kartendarstellung (Nord- oder Fahrzeugausrichtung)
  • Umschaltung oder Kombination von Karten- und/oder Piktogrammdarstellung
  • Optional ab Werk erhältlich (auch nachrüstbar) und Bedienung über das Comand:

    1. CD-Wechsler über D2B Anbindung
    2. Soundsystemverstärker Bose Analog oder D2B Anbindung je nach Baureihe
    3. Telefon und Freisprecheinrichtung, auch UHI, über D2B Anbindung
    4. Sprachsteuerung (LINGUATRONIC) über D2B Anbindung
    5. TV-Tuner analog

  • Lenkradfernbedienung und Anzeige im Kombiinstrument (gilt nur für 203, 208 MOPF und 210 MOPF)
  • DVD-Spieler, TV-Empfänger, iPhone-/iPod-Interface, USB Port, Kartenleser, Video Eingang kann vom Zubehörmarkt nachgerüstet werden (Kostenpunkt allerdings jeweils mehrere hundert Euro)
  • Aktuelle Kartendaten verfügbar 2012/2013 DX (Stand Januar 2013)


Contra:
  • Es passt nicht. Sehr aufwändige Umbauarbeiten sind notwendig. Ob es dann nachher auch wirklich original aussieht ist fraglich (Baureihe 202)
  • Neue Holzblende und Halterung erforderlich (Baureihe 210)
  • Im Vergleich zu aktuellen Navigationsgeräten, zum Beispiel von Becker, sehr langsame Routenberechnung
  • Navigations CD muß während der Navigation im Gerät verbleiben
  • Navigations CDs für jedes Land separat zu erwerben. Eine Europa CD gibt es lediglich mit den großen Hauptverkehrsstraßen.
  • Das Laufewerk verschmutzt sehr schnell, da der Ventilator hinten am Gerät, die Luft durch den CD Schacht zieht. Häufiges Wechseln der CD beschleunigt dies deutlich. Somit empfiehlt sich unbedingt ein CD-Wechsler oder DVD Spieler.
  • Der Klang, kann mit einem Nachrüstgerät von Becker, Blaupunkt oder Alpine bei Weitem nicht mithalten. Es gibt sogar
    geschwindigkeitsspeziefische Frequenzgangkorrekturen.
  • Equalizer Funktion, Frequenzweichen, Vorverstärkerausgänge oder separater Subwooferausgang ist alles nicht vorhanden.
  • im Vergleich zu ausfahrbaren DIN Monitoren oder doppel DIN Geräten ist der Bildschirm sehr klein
  • Standardmäßig Kein Video Eingang
  • Bei Mercedes recht teuer und bei Ebay höchst gefährlich an Hehlerware zu geraten
  • Der Anschluß von Verstärkern gestaltet sich schwierig
  • keine POI CD's möglich
  • Für TMC muß ein TMC Sender ausgewählt sein
  • kein Radiotext
  • schlechter Klang von CD durch einprogrammierten Limiter/Compressor/30Hz Hochpass



So, das sind die Tatsachen, nun kann sich jeder seine eigene Meinung zum Thema bilden :thumbup:

Voodoo2150

Anfänger

Beiträge: 36

Wohnort: Kaufbeuren

Auto: CLK 230K

  • Nachricht senden

2

Samstag, 14. Februar 2009, 00:02

Sehr hilfreicher Beitrag Hotw.

Bin ja immer noch am überlegen, was ich mir kaufen soll.

Comand´s bekommt man bei ebay inkl. Garantie inzwischen für unter 400€. Da könnte man es sich schon fast überlegen ;)

hotw

Ehrenmitglied

  • »hotw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 792

Wohnort: Baden

Auto: 129.066 & 220.026 / ex 208.365

Verbrauch:

  • Nachricht senden

3

Samstag, 14. Februar 2009, 00:07

Ganz ehrlich... Nach über zwei Jahren und nachdem ich die Anlage gebaut habe inklusive die Wettbewerbserfolge... Ich würd es nicht mehr tun.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 35 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.