Sie sind nicht angemeldet.

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 42 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.

fastchap

Anfänger

  • »fastchap« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Wohnort: München

Auto: CLK Cabrio 208

  • Nachricht senden

1

Freitag, 9. März 2018, 22:52

Suche wieder ein CLK Cabrio W208

Hallo miteinander,
eingangs möchte ich mich kurz vorstellen. Mein Name ist Michael, 46 Jahre alt, wohne mit Frau und 2 Kindern in München und suche nach 7 jähriger Abstinenz wieder ein CLK Cabrio. Vor der Geburt unserer beiden Kinder besaßen wir ein CLK Cabrio Typ 430, den ich dann aber verkaufte, da er nur noch in der Garage stand. Nun sind Kinder groß genug, um an warmen Sommertagen offen zu Fussballturnieren, etc. chauffiert werden dürfen. Jeden Abend mit Handy bewaffnet, stöbere ich durch alle gängigen Verkaufsportale, parke Fahrzeuge, lösche sie wieder und bringe meine Frau an den Rand des Wahnsinns.
Ich brauche endlich eine Lösung, ein passendes Fahrzeug...
Und hier beginnt mein Problem. Die Baureihe 208 scheint eine derart große Minimierung Ihrer Art bei gleichzeitigen Wertzuwachs erfahren zu haben....
Damals habe ich meinen penibelst gepflegten CLK 430 Cabrio mit 125 tkm und komplett geführten Scheckheft für EUR 9.000,-- verkauft. Heute gibt es zum einen wenig Fahrzeuge, zum anderen werden Preise jehnseits der 15.000,-- aufgerufen- Aber gut - Abgebot und Nachfrage bestimmen den Markt - so ist es nun einmal im Leben.
Sehr viel tiefgreifender ist die Frage: Was soll es nun werden.
Mittlerweile tendiere ich schon zu CLK 200 K/ CLK 230 K. Warum? Weil dieses Fsahrzeug als reines Drittfahrzeug/ Wochenend und Sommerwagen bewegt werden soll und der Unterhalt entsprechend günstig gehalten werden soll. Ich habe nur leider keinerlei Erfshgrungswerte zu diesem Motor. Sind die 4 Zylinder auch bei + 150tkm Laufleistung standfest?
Logisch und konsequent wäre der Kauf eines CLK 209 Modells, aber es ist die Form des 208, die mich immer noch fasziniert - und natürlich auch der Preis. Ich hatte mir ursprünglich ein Limit für den Sommerspaß von max schmerzfreien EUR 5.000,-- gesetzt. Die Marktlage auf mobile.de, etc beobachtend, wohl ein Irrglaube....
Kann man mit einem CLK 200 K glücklich werden? Die Fahrzeuge scheinen mir am wenigsten verbastelt zu sein. CLK 230 K/ CLK 320 oft tiefer, breiter, lauter mit zum Teil nicht nachvollziehbarer Historie. Klar, ein 20 Jahre altes Fahrzeug zu finden aus pflegender Ersthand... fast unmöglich.

Ihr seht.. ich bin hin und hergerissen - Eigentlich einfach, mach ich mir zu viele Gedanken... Gibt es Besitzer eines CLK 200K, die mir ab- oder zuraten können.
:) Über Tips/ Erfahrungen würde ich mich sehr freuen.

Viele Grüße
Michael

Keylord

Schüler

Beiträge: 84

Auto: CLK 200 Cabrio aus 2005

  • Nachricht senden

2

Samstag, 10. März 2018, 07:37

Hallo und Willkommen Michael,
die Besitzer eines CLK mit einem großen Motor werden dir zu so einem raten, und die anderen zu einem kleinem :-))
Ich habe den 200er und bin zufrieden. Bei dem 271 er Motor muss man eigentlich nur auf die Steuerkette achten, da gibts im Netz zuhauf Lesematerial.
Leistung hat er für ein Cabrio allemal genug, nur eben keinen Seidenweichen Lauf. Aber dafür ist er sparsam und bis auf das genannte Problem zuverlässig.
Eigentlich brauche ich kein Cabrio, weil ich ein Motorrad als Hobby Fahrzeug habe, aber meine Frau fährt weder selbst Motorrad, noch fährt sie mit. Deshalb haben wir zusätzlich noch ein Cabrio, sie fühlt sich sicher und ich bin an der frischen Luft ;-)
Deshalb hatt ich beim Kauf auch auf den Unterhalt geachtet, und bin aber dennoch zufrieden mit meiner Wahl.
Viel Erfolg bei deiner Suche nach dem richtigen Fahrzeug;-))
Gruß Herbert

3

Sonntag, 11. März 2018, 12:24

Moin Michael,

da ich beide 4-Zylinder in der MOPF-Variante schon in 208er Cabrios hatte (200k und 230k) und beide mehr als 150tkm gelaufen sind, erlaube ich mir zumindest anzumerken, dass der Motor bei +150tkm Laufleistung mit das geringste Problem ist. Probleme machen mehr das Fahrwerk, der Auspuff und alles (aber auch wirklich alles), was ein "Steuergerät" im Namen trägt. Die beiden 4-Zylinder können ein gewisses Ölstoppkabel ganz gut vertragen und zeitweilig hat man schon von Problemen mit Luftmassenmessern gehört, aber ansonsten geben die Dinger wenig Anlass zur Sorge. Ich würde beim Neukauf wesentlich mehr Wert auf Wartungs- und Reparaturhistorie legen, als auf den Motor.

Das Thema mit dem M271er und der Steuerkette kannst Du m.E. vergessen. Den Motor gab es im 208er noch nicht. Die 4-Zylinder waren da soweit ich erinnere alle M111er.

Vom Fahrvergnügen her können die M111er 4-Zylinder aber sicherlich nicht mit nem 430er mithalten. Ich hab eine Weile lang in einem anderen Mercedes einen 3L-V6-Diesel zum spielen gehabt und selbst dem sage ich nach wie vor nach, dass der reine Spaßfaktor höher war, als der von 200k und 230k im CLK. Dennoch würde ich zumindest den 230K uneingeschränkt weiter empfehlen, wenn es darum geht, einem 208er Cabrio einen Motor zu verpassen. Das Gefühl, Dir würde Leistung fehlen, hast Du im wesentlichen nie und das Drehmoment reicht auch - und zwar für Landstraße, Bergstraße und Autobahn.

Beim 200k ist das ein wenig anders. Zumindest sagt das mein "Ich war auf Dienstreise und will nach Hause"-Bleifuß. Der hat sich in den Kasseler-Bergen oder auf schnellen, geraden Autobahnstrecken durchaus manchmal ein wenig unverstanden gefühlt von der kleineren Maschine. Das ist aber dann auch das einzige Gegenargument, was ich im Angebot habe. Letztendlich reden wir da vom Beschleunigungsverhalten oberhalb der 170, 180 km/h. Ich vermute, das kann man für ein Dritt-Auto völlig vernachlässigen.

Gruß Jens

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 42 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.